Mit Élémo (bürgerlicher Name Marc-Olivier Jean) war am Dienstag, 20. September, ein namhafter Vertreter der quebecischen Poetry-Slam-Szene zu Gast am Gymnasium Brake.

Élémo befasst sich in seinen Slams unter anderem mit dem Miteinander unterschiedlicher Kulturen in Québec, aber auch mit seiner eigenen Herkunft, die von haitianischen Einflüssen, der kreolischen Mentalität und der frankophonen Kultur geprägt ist. Rund 37 Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 12 und 13 haben an einem Workshop in französischer Sprache mit dem kanadischen Künstler teilgenommen und dabei eigene Zugänge zu einem reizvollen literarischen Genre entwickeln können.

Der Workshop begann mit einer kurzen Slam-Einlage von Élémo selbst und einem überblicksartigen Input zum Genre. Der Schwerpunkt lag dann auf der Produktion eigener Slam-Kreationen durch die Schülerinnen und Schüler. Es war der erste Besuch des Künstlers an einer deutschen Schule. Wir sagen Merci!

Unterstützt wurde die Veranstaltung vom Verein der Eltern und Freunde des Gymnasiums Brake.

Bild- und Artikelnachweis: Frau Schwake-Brunßen