Wir haben über 10.000 km erradelt!

Eine beachtliche Steigerung von 75% zum Vorjahr und damit eine starke Leistung. Während im letzten Jahr das Lehrkräfteteam deutlich führte, waren es diesmal die 5b und die ‚Jungs 10c‘. Der Teamgeist wurde insbesondere bei diesen beiden Teams deutlich, denn die stärkste Radlerin aus der 5b hat mit ihrer Freundin zusammen eingetragen und die ‚Jungs 10c‘ haben Verstärkung aus dem 9. Jahrgang durch Leon, dem stärksten Radler aus der Schülerschaft, bekommen. Zweitstärkster Radler war in besagten Team eine Radlerin :).

Nach diesen beiden Teams kamen dann auch schon die Lehrer, dicht gefolgt von der Klasse 5d. Insgesamt kann man also sagen, dass die fünften Klassen die Nase vorn hatten. Nennenswert sind aber auch die beiden kleinsten Teams, hatten sie doch die meisten Kilometer pro Kopf vorzuweisen. Allen voran hier die Sivasliguys – ein echtes Minimalteam aus zwei Personen – mit einer beachtlichen Prokopfleistung von 415 km. Auch das zweitkleinste Team – Jahrgang 11 – ist zu erwähnen, belegen sie doch nach Prokopfleistung den zweiten Platz mit 228km.

Im Bild vorne ein Velomobil, das mit 840km die stärkste Fahrtleistung hatte. Der Fahrer hat aber auch den Vorteil, aus Oldenburg pendeln zu können.

Danke an alle Radlerinnen und Radler und bis zum nächsten Schulradeln 2023!