Liebe Schülerinnen und Schüler,

wir freuen uns, folgende Projekte im Rahmen der Begabungsförderung für Schülerinnen und Schüler zu starten.  Alle Angebote finden entsprechend der aktuellen Hygienebestimmungen getrennt nach Kohorten statt .

Hast du Interesse? Hast du Fragen? Bitte melde dich bei Herrn Rohde, der die Begabungsförderung koordiniert.

Herr Rohde (rd@gymnasium-brake.de)

Unterrichtsfach: Physik

Termin: mittwochs, 7./8. Stunde

Start: nach Bekanntgabe

Dauer: vorerst bis Ende Januar (Ende 1. Halbjahr)

Beschreibung: Die Welt des Kleinsten

Die Idee, dass Materie aus kleinsten, unteilbaren Elementen (Atome) zusammengesetzt ist, existiert schon seit Jahrtausenden. Vor rund 100 Jahren wurde es dann konkreter, Ernest Rutherford und Niels Bohr entwickelten ihre Atommodelle, mit denen wir im Unterricht arbeiten: Ein Atomkern aus Protonen und Neutronen wird von Elektronen umkreist. Doch sind wir damit bei den unteilbaren Teilchen angekommen? Die Antwort lautet eindeutig Nein!

Auf Fragen wie, „Was gibt es da noch?“ und „Warum wurden für Teilchen, die kleiner als ein Proton sind, die größten Maschinen der Welt gebaut?“, soll es erste Antworten geben. Dieser Kurs wird eine erste Einführung in die Elementarteilchenphysik geben und natürlich darf ein kurzer Blick in die aktuelle Forschung nicht fehlen, denn dieses Gebiet der Physik beschäftigt Physiker und Wissenschaftler derzeit weltweit.

Unterrichtsfach: Physik/Informatik

Termin: Wochentag nach Vereinbarung (7./8. Stunde)

Start: nach Bekanntgabe

Dauer: vorerst bis Ende Januar (Ende 1. Halbjahr)

Beschreibung: Robotik

Hast du Lust dich mit Mikrokontrollern und dem Aufbau, der Funktionsweise und der Programmierung von einfachen Robotern zu beschäftigen? Dann komme in das Projekt „Robotik“ von Herrn Drüding und lerne, was man unter dem Begriff „Informatik“ alles versteht.

Termin: nach Vereinbarung, 7./8. Stunde

Start: nach Bekanntgabe

Dauer: vorerst bis Ende Januar (Ende 1. Halbjahr)

Beschreibung: Lebensmittel verwenden statt verschwenden – Ein Selbsttest

Jährlich werden in Deutschland 12 Millionen Tonnen Lebensmittel weggeworfen. Das Gewicht entspricht umgerechnet 21429 Airbus A380-Flugzeugen.

Viele Lebensmittel werden aufgrund von Überproduktion oder weil sie nicht den Normen entsprechen, weggeworfen – den Normen? Ja, z. B. muss die Gurke eine bestimmte Form haben, damit sie im Supermarkt verkauft werden darf. Klingt verrückt, oder? Der Geschmack ist doch nicht von der Form anhängig!

Neben der Verarbeitung der Lebensmittel (18%), der Außer-Haus-Verpflegung (14%) und der Primärproduktion (12%) machen die Privathaushalte mit 52% den größten Anteil an der Lebensmittelverschwendung aus.

Welchen Anteil hast du daran? Wie viele, vielleicht noch genießbare Lebensmittel, landen bei dir Zuhause im Müll?

In einem ersten einwöchigen Selbsttest wollen wir festhalten, wie viele Lebensmittel wir wegwerfen und anschließend forschen, wo die Ursachen dafür liegen. So wollen wir überlegen, wie wir den Anteil der privat weggeworfenen Lebensmittel reduzieren können und dies anschließend in einem Selbstversuch testen. Abschließend könnten wir überlegen, was sich ändern müsste, damit die Wertschätzung von Lebensmitteln wieder steigt und wie wir auf dieses Problem aufmerksam machen könnten.

Termin: nach Vereinbarung

Start: läuft bereits

Dauer: gerne über das laufende Schulhalbjahr hinaus

Beschreibung: Helfer*innen der Steuerungsgruppe „Saubere und faire Schule“

Hier sind alle gefragt, die Interesse und Spaß daran haben, nachhaltige Projekte innerhalb und außerhalb der Schule zu organisieren und sich zum Thema Fairtrade in Kooperation mit der Steuerungsgruppe „Saubere & faire Schule“ zu engagieren.

Derzeit steht die Preisverleihung für den Fairtrade Kreativ-Wettbewerb an. Auch könnten wir einen Fairtrade-Tag oder Tag zum Plastik-Fasten o.Ä. gemeinsam an der Schule planen. Selbsttests oder Umfragen wären zudem denkbar, um klimafreundliche und faire Lösungen gemeinsam zu entwickeln.

Darüber hinaus wären vor allem auch eure Ideen gefragt!

Zeit: Diverse Aktionen v.a. in den Pausen. Die Aktionen, Infostände und Ausstellungen würden wir größtenteils digital planen bzw. uns in regelmäßigen Abständen im Rahmen einer Videokonferenz treffen.

Unterrichtsfach: Physik/Chemie

Termin: mittwochs, 7./8. Stunde

Start: nach Bekanntgabe

Dauer: vorerst bis Ende Januar (Ende 1. Halbjahr)

Beschreibung: Die Physik und Chemie der Meere

Die Meere weltweit leiden besonders unter dem Klimawandel, auch wenn das für uns nicht auf den ersten Blick zu sehen ist. Ozeane absorbieren einen großen Teil der globalen Erwärmung.

Die Ozeane erwärmen sich aber nicht nur stetig, sie nehmen auch rund ein Drittel des ausgestoßenen Kohlendioxids auf, Jahr für Jahr. Und so bringen die großen Mengen an Treibhausgasen, die wir in die Atmosphäre entlassen, auch das Leben im Wasser durcheinander – mit weitreichenden Folgen für ein komplexes Ökosystem.

Diese und weitere Phänomene wollen wir im Projekt experimentell untersuchen und verstehen.

Unterrichtsfach: Deutsch

Termin: dienstags, 7./8. Stunde

Start: 17.11.2020

Dauer: vorerst bis Ende Januar (Ende 1. Halbjahr)

Beschreibung: Kreatives Schreiben

Du hast Spaß am Umgang mit Sprache, schreibst und liest gerne? Dann bist du genau richtig beim Projekt „Kreatives Schreiben“. Gemeinsam werden wir eigene Texte entwerfen, weiterentwickeln und vorstellen, von der ersten Idee bis zur fertigen Geschichte.

Wir treffen uns insgesamt drei Mal am Nachmittag. In der ersten Sitzung soll es darum gehen, wie Kreativität eigentlich „funktioniert“. Wie erschaffe ich als Autor einer Geschichte meine Inhalte oder Figuren? Beim zweiten Treffen werden die ersten Ideen gemeinsam besprochen und durch den Austausch weiterentwickelt. In der letzten Sitzung stellen sich alle ihre Ergebnisse gegenseitig vor. Zwischendurch stehen wir über E-Mail und Videokonferenzen in Kontakt.

Lasst uns gemeinsam kreativ sein!

„Jane Goodalls Roots & Shoots” („Wurzeln und Sprösslinge“) ist ein globales, ökologisches und humanitäres Jugendprogramm. Unsere Mission ist es, Respekt und Mitgefühl für alle Lebewesen herzustellen, ein Verständnis für alle Kulturen und Glaubensrichtungen zu schaffen und eine Inspiration für diejenigen zu sein, die eine bessere Welt für Mensch, Tier und Umwelt aktiv mitgestalten möchten“.

(Quelle: https://janegoodall.de/roots-shoots/#ueber-roots-and-shoots)

Möchtest du mehr über Roots & Shoots erfahren? Hier spricht die Gründerin Jane Goodalls eine Botschaft an alle interessierten Personen in Deutschland: https://youtu.be/ZjG8tuKmt68

Bereits 2 Personen mit einer “kleinen Idee” reichen, um ein Projekt zu starten.  Hier findet ihr Inspirationen:https://janegoodall.de/roots-shoots/#projekte

Wie läuft ein eigenes Projekt ab?

  • Schritt 1 – Gruppenmitglieder finden
  • Schritt 2 – Projekt planen: Jede noch so kleine Idee kann etwas bewirken. Überlegt in der Gruppe, wie Ihr etwas für Mensch, Tier und Umwelt erreichen könnt. Was sind Eure Ziele und wie lange soll Euer Projekt laufen? Wie wollt ihr andere darauf aufmerksam machen? Wenn Eurer Gruppe die zündende Projektidee noch fehlt, lasst euch von anderen Projekten weltweit inspirieren.
  • Schritt 3 – Anmelden.
  • Schritt 4 – Schreibt einen Bericht für die Roots & Shoots Seite

Wer Interesse hat, kann sich gerne bei Frau Golz über IServ melden. Frau Golz würde die Betreuung interessierter Schülergruppen übernehmen und steht euch als Kontaktperson zur Goodalls Stiftung zur Verfügung.  

Unterrichtsfach:

Termin: Montags, 7./8. Stunde

Start: 30. November

Dauer: vorerst bis Ende Januar (Ende 1. Halbjahr)

Beschreibung: Schach

Du möchtest Schachmeisterin oder Schachmeister werden? Vielleicht kennst du schon die Grundzüge des Spiels? Lass uns gemeinsam das Spiel der Könige erlernen und Tipps und Tricks rund um das Spiel der Großmeisterinnen und Großmeister ausprobieren.